Implantate

 

Implantate sind künstliche Zahnwurzeln, die in den Kiefer eingesetzt werden. Auf ihnen wird der Zahnersatz verankert, sodass er wie die eigenen Zähne belastet werden kann. Sie sind beim Fehlen einzelner oder mehrerer Zähne, aber auch bei vollständiger Zahnlosigkeit die modernste Alternative zum herkömmlichen Zahnersatz. Diese künstlichen Zahnwurzeln sind die Pfeiler für Kronen und Brücken sowie Halteelemente für Vollprothesen. Kronen und Brücken sind möglich, ohne dass dabei die gesunden Nachbarzähne als Pfeiler beschliffen werden müssen.

 

Prothesenstabilisierung mit Implantaten

 

Viele Prothesenträger fühlen sich durch schlecht sitzenden Zahnersatz beeinträchtigt. Oft bildet sich der Kieferknochen im Laufe der Zeit zurück, die Prothese beginnt zu wackeln, es entstehen häufig Druckstellen und das Essen fällt immer schwerer.  Um die Prothese wieder zu stabilisieren, kann sie mittels Implantaten im Kieferknochen verankert werden.

Hierfür stehen verschiedene Implantatarten zur Verfügung. Diese reichen von Standardimplantaten bis hin zu durchmesserreduzierten Mini-Implantaten, die minimalinvasiv in den Kieferknochen gesetzt werden können.

Die Entscheidung, welche Implantate sinvoll sind, wird anhand der individuellen Gegenbenheiten und natürlich den Wünschen des Patienten getroffen.

 

Für nähere Informationen sprechen Sie uns an – wir beraten Sie gerne!