• Viele Prothesenträger fühlen sich durch schlecht sitzenden Zahnersatz beeinträchtigt. Oft bildet sich der Kieferknochen im Laufe der Zeit zurück, die Prothese beginnt zu wackeln, es entstehen häufig Druckstellen und das Essen fällt immer schwerer.

  • Um die Prothese wieder zu stabilisieren, kann sie mittels Implantaten im Kieferknochen verankert werden.

  • Hierfür stehen verschiedene Implantatarten zur Verfügung. Diese reichen von Standardimplantaten bis hin zu durchmesserreduzierten Mini-Implantaten, die minimalinvasiv in den Kieferknochen gesetzt werden können.

  • Die Entscheidung, welche Implantate sinvoll sind, wird anhand der individuellen Gegenbenheiten und natürlich den Wünschen des Patienten getroffen.

  • Für nähere Informationen sprechen Sie uns an – wir beraten Sie gerne!